frameworkZ ® works!

Bezugsrahmen verändern, neue Perspektiven einnehmen, innovative Lösungen generieren – das ist frameworkZ ®, die Leitidee meiner wissenschaftlichen Arbeit als Professor für Betriebswirtschaftslehre und Management an der BSP Business School Berlin sowie meiner praktischen Tätigkeiten als Berater, Trainer und Coach.

Auf dieser Internetpräsenz stelle ich meine Kompetenzfelder, Beratungsleistungen und Publikationen vor. Ich freue mich auf einen Austausch mit Ihnen!

Prof. Dr. Rainer Zeichhardt


// Aktuelles // Aktuelles // Aktuelles //

September 2019

Keynote „E-Leadership & digitale Transformation“ beim 7. Segeberger Wirtschaftstag

Am 3. September 2019 fand auf Gut Pronstorf das jährliche Highlight der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft des Kreises Segeberg statt: Der Segeberger Wirtschaftstag, den ich als Experte aus dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation der Förderinitiative Mittelstand-Digital des BMWi mit einem Vortrag über die Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels eröffnen durfte. Vertreter aus Wirtschaft und Politik kamen aus der Region, von Hamburg bis Lübeck zusammen, um sich in Vorträgen und Beratungsständen über best practice Erfahrungen rund um das Thema Digitalisierung aus dem Mittelstand praxisnah auszutauschen.

Hier finden Sie einen inhaltlichen Rückblick zu der Veranstaltung.

Hier gelangen Sie zu einem kurzen Film über den Segeberger Wirtschaftstag.


August 2019

Teambuilding-Sommer-Workshop

Ende Juli war ich bei hochsommerlichen Temperaturen als Trainer in einem Seminarhotel in Ummeln, um in einem eintägigen Workshop über 30 Marketing- und VertriebsmitarbeiterInnen eines Unternehmens beim Teambuilding zu unterstützen. Sommer, Sonne, Serious Games!


Juni 2019

Finale des Wettbewerbs „Future of Education“ zum Thema „Digital Skill Set – Wie können wir Kompetenzen für den digitalen Wandel entwickeln und trainieren?“ 

In diesem Jahr hat sich der jährliche Wettbewerb „Future of Education“ an der Business School Berlin und ihren Partnerhochschulen mit konkreten Skills auseinander gesetzt, die für einen erfolgreichen digitalen Wandel wichtig sind. Denn wer das digitale Zeitalter erfolgreich gestalten will, braucht nicht nur technische Fähigkeiten. Es geht vielmehr um eine besondere Haltung, die geprägt ist durch offe­nes Denken, Innovationsbereitschaft, Usability und Fehlertoleranz. 

Nach dem Kick-off in Hamburg im April und einer anschließenden Arbeitsphase in interdisziplinären Teams fanden am 29.06.2019 die Abschlusspräsentationen in Berlin statt.

Die Wettbewerbsbeiträge waren innovativ, inspirierend und haben zum Nachdenken über die Gestaltung unserer Zukunft angeregt: Wie wollen wir lernen, leben und arbeiten?

Vorgestellt wurden Erkenntnisse zum Verhältnis von Mensch und Maschine, Gamification-Ideen für die virtuelle Realität, eine App zur Entwicklung von Fehlertoleranz und eine Skill-Job-Matching-Plattform.

Besonders freue ich mich über den ersten Preis für das von mir als Mentor  betreute Team mit einer tollen Idee: Kulturwandel in Organisationen anstoßen durch eine App, mit der Fehlertoleranz trainiert und Innovation freigelegt werden kann!


Mai 2019

Prof. Dr. Rainer Zeichhardt Gastdozent an der ISCOM Paris

Anfang Mai war ich im Rahmen des ERASMUS+ exchange programs zu Gast an der ISCOM in Paris. Als Teilnehmer der „international week“ konnte ich mich mit Studenten und Kollegen aus ganz Europa über internationale Themen austauschen.  In meinen Workshops ging es um die Themen „Future skills“ und „New work cultures in the digital age“.
Grande expérience – merci beaucoup!


März 2019

Humanity Defined: Politics and Ethics in the AI Age

Am 28. und 29. März 2019 fand die zweite AI Konferenz des Aspen Instituts Germany statt. In vielen Panels wurden von hochrangigen Wissenschaftlern, Politikern und Praktikern aktuelle Fragestellungen zu verschiedenen Themen der künstlichen Intelligenz diskutiert. Besonders spannende optimistische Impulse gab der Leiter der Robotic und Machine Learning Division von [Google] X in seinem Vortrag „Tech & Civic Moonshots. Building the Future we Want. Together.“ Ebenso interessant waren die kritischen philosophischen KI-Reflexionen im „AI and Ethics“-Track.

… und in den Pausen wurde ein Robo Football Match veranstaltet, welches gezeigt hat, dass es noch lange dauern wird, bis die kleinen Roboter über die fußballerischen Qualitäten eines Ronaldos und Messis verfügen werden 😉


Das Mindset als Dreh- und Angelpunkt des digitalen Veränderungsmanagements – Workshop mit Prof. Dr. Rainer Zeichhardt in Potsdam Babelsberg

Am 15. März 2019 fand die erste von vier Veranstaltungen der Workshopreihe „SparX Digitaler Mittelstand“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kommunikation in Kooperation mit dem VR Business Club in Potsdam statt.

Im Rahmen des Workshops wurden Unternehmerinnen und Unternehmer dazu eingeladen, die eigene Haltung gegenüber digitalen Veränderungen zu reflektieren, aber auch das Verhalten von Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten zu beleuchten.

Nach einem Impulsvortrag über die Unterschiede von einem traditionellen und digitalen Mindset habe ich mit den Teilnehmern einen interaktiven „Mindset Check up“ durchgeführt. Im zweiten Teil haben wir uns in Gruppen über verschiedene Digitalisierungstypen ausgetauscht und diskutiert, wie diese erfolgreich in digitale Wandelprozesse eingebunden werden können.


Januar 2019

Zweitägiger Digital Leadership-Workshop für Führungskräfte in Hessen

Gleich zu Beginn des neuen Jahres ging es zusammen mit sieben Führungskräften eines internationalen IT-Unternehmens der Immobilienbranche in ein Seminarhotel in Hessen. Dort konnten wir intensiv in einem zweitägigen Workshop anhand von Fallstudien, Übungen und Selbsttests aktuelle Führungsthemen erarbeiten.

Ausgehend von der Basis einer modernen Haltung für das digitale Zeitalter ging es um die Reflexion der eigenen Führungsrolle und -identität und die Optimierung des eigenen Führungsverhaltens durch konkrete Tools moderner E-Leadership Ansätze.


Dezember 2018

Gamification: Lernen durch interaktive Online-Quiz

Aktuell setze ich in meinen Lehrveranstaltungen, Workshops und Trainings Gamification-Tools ein wie z.B. interaktive Online-Quizzes. Die Teilnehmer nutzen ihr Smartphone als Fernbedienung und können ihre Antworten auf die Quiz-Fragen direkt eingeben – die Auswertung erfolgt in Echtzeit auf dem Screen. Die Rückmeldungen dazu sind sehr positiv: Gerade die Generation der Digital Natives freut sich über die Verbindung von online und offline Interaktion und geht mit Motivation und Spaß ans Lernen durch Badges, Highscores und Leaderboards.

 


November 2018

Prof. Dr. Rainer Zeichhardt ist Mitglied des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Kommunikation

Am 1. November 2018 hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier zum Start des neuen Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Kommunikation betont: „Die digitale Transformation findet vor allem in den Köpfen statt und ist erst in zweiter Linie ein Technologiethema. Wir wollen deshalb kleine und mittlere Unternehmen dabei unterstützen, ihre Unternehmenskultur und Kommunikation nach innen und außen dem digitalen Zeitalter anzupassen.“ Das Kompetenzzentrum, dessen Konsortialleitung die BSP Business School Berlin übernommen hat, unterstützt kleine und mittlere Unternehmen auf ihrem Weg in die Digitalisierung. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung zu den Themen Management, Kultur, Kommunikation, Lernen und Wertschöpfung.

Ich freue mich, nach vielen erfolgreichen Projekten auch in den nächsten Jahren als Experte für E-Leadership und digitale Transformation im Team des Kompetenzzentrums am digitalen Kulturwandel des deutschen Mittelstandes mitzuwirken.

Weitere Informationen zum Leistungsportfolio des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Kommunikation finden Sie hier.


GAME ON: Arbeitest Du noch oder spielst Du schon?

Am 7.11.2018 war ich Teilnehmer der Veranstaltung Game On des Kompetenzzentrums Berlin und des BVMW. In der coolen Location des Vollgutlagers in Berlin Neukölln konnten die Gäste nach Impulsvorträgen zum Gamification-Ansatz an verschiedenen Spielstationen konkrete Serious Games ausprobieren: Vom Computerspiel zur Sensibilisierung von Mitarbeitern für das Thema Datensicherheit über app-basiertes Wareneingangsmanagement bis hin zu Augmented Reality-Lösungen, mit denen Produktkataloge mehrdimensional spielerisch erlebbar werden.

Für mich war der Austausch mit Experten der kreativen Gaming-Szene ganz besonders spannend, da ich mich seit einiger Zeit in Forschung, Lehre und Beratung mit Serious Games als innovative Tools in der Personal- und Führungskräfte-Entwicklung beschäftige.


September 2018

Leadership Outside the Box in Nördlingen – Neue Führungstypen für das digitale Zeitalter

Am 20.9.2018 fand in den neuen Werkshallen der SPN Fritz Hopf GmbH in Nördlingen eine BVMW-Veranstaltung der besonderen Art statt: Mit Führungskräften mittelständischer Unternehmen der Region Bayerisch Schwaben habe ich über ein modernes Führungsverständnis in einem digitalen Zeitalter diskutiert. In einem Impulsvortrag konnten die Teilnehmer erfahren, dass moderne Führungskräfte ein besonderes digitales Mindset entwickeln müssen, um Wandel durch Prinzipien wie Agilität, Fehlertoleranz und kreative Zerstörung erfolgreich managen zu können.  Zudem wurde anhand vieler praktischer Beispiele gezeigt, dass aktuell auch ganz neue Führungstypen und -rollen entstehen, wie z.B. E-Leader, CDOs, Tech-Entrepreneure, Nerds und Business Punks, die den digitalen Wandel oftmals auf sehr unkonventionelle Art und Weise vorantreiben.

Nach dem Vortrag wurde es interaktiv: Die Teilnehmer konnten in einem „World Café“ in Kleingruppen spannende Führungsthemen weiter diskutieren und somit auf die eigene Führungspraxis beziehen. Der fachliche Austausch wurde anschließend auch noch bei einem kulinarischen Get-together und einer Werksbesichtigung weitergeführt.

Besonders beeindruckend war die Location: Die gesamte Veranstaltung fand im Zentrum einer Werkshalle der SPN statt. Inmitten der Maschinen und Montagebänke wurde klassischer Maschinenbau einerseits und modernste Digitalisierung andererseits plastisch erlebbar, wodurch ein einzigartiges Ambiente für die Diskussion eines neuen Führungsdenkens geschaffen wurde. Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht und eine Bildergalerie zu der Veranstaltung.


Workshop für Führungskräfte in Niebüll

Am 13.09.2018 ging es diesmal ganz in den Norden an die deutsch-dänische-Grenze nach Niebüll. Von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland wurde ich eingeladen, um mit Führungskräften aus der Region einen ganztägigen Workshop zum Thema Digitalisierung und Führung zu gestalten. In den Räumlichkeiten des Nordfriesischen Innovations-Centers konnte ich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern – die aus ganz verschiedenen Branchen vom Bankwesen bis zum Coaching zusammenkamen – viele interaktive Übungseinheiten durchführen wie z.B. die Klärung der Digitalisierungs-Chiffre durch Metaphern, eine Fallstudiendiskussion, Selbstreflexion über eigene digitale Machtpotentiale und ein World Café.

Der Workshop fand in einer sehr konstruktiven Atmosphäre statt, was sich auch in dem positiven Feedback widergespiegelt hat. Um es mit den Worten einer Teilnehmerin aus der anschließenden Evaluation des Workshops zu sagen: „Mir hat das methodisch sehr gut gefallen, eine gekonnte Mischung aus kreativem Ermöglichen und informativen Impulsen, aus Teilhabe-Geben von Wissen aus den Studien und ihre Verarbeitung in Metaphern sowie das Rahmengeben für persönlichen Austausch … Super.“ Vielen Dank!


Juni 2018

TEDxBerlin in der Berliner Philharmonie

Am 27. Juni 2018 war ich Gast bei der Veranstaltung TEDxBerlin, die in der stimmungsvollen Kulisse der Berliner Philharmonie ihr 10jähriges Jubiläum gefeiert hat. Im Rahmen des Festivals wurden diverse inspirierende TED Talks zu ganz unterschiedlichen Themenbereichen präsentiert, die zum Nachdenken und interessante Gespräche angeregt haben.


New Work – Employee experience in the digital age

Am 5.6.2018 war ich erneut beim First Tuesday des MHPLab Berlin. Diesmal stand das Thema neue Arbeitswelt im digitalen Zeitalter auf dem Programm. In mehreren fünfminütigen Pitches haben StartUps ihre Geschäftsmodelle präsentiert: Von Lösungen für eine „digital employee experience“ über Chatbots zur Unterstützung von Service Desks bis hin zur Kompetenzdiagnostik auf Basis von KI. Besonders inspirierend war wieder der anschließende Austausch über moderne Beratungsansätze mit den Mitarbeitern vom MHPLab und vom Posche Digital Lab beim Barbecue mit Blick auf die Spree.


Mai 2018

Rise of AI Conference

Am 17.5.2018 fand in den Räumlichkeiten der Telekom Hauptstadtrepräsentanz die Konferenz Rise of AI statt. Auf verschiedenen Stages und in zahlreichen Diskussionsrunden wurde das Thema künstliche Intelligenz aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Internationale Forscher, Entwickler, Investoren und Gründer haben dabei spannende Einblicke in die aktuelle und zukünftige gesellschaftliche und ökonomische Bedeutung selbstlernender Algorithmen gegeben: von intelligenten Spracherkennungsprogrammen und Chatbots bis hin zu Tradingalgorithmen in der Fintech-Szene und humanoiden Lösungen in der Medizin. Trotz aller Euphorie über die vielversprechenden Einsatzmöglichkeiten von AI wurde auch nachdenklich debattiert z.B. über ethische und rechtliche Rahmenbedingungen.


Digitalisierung in der Baubranche 

Am 9.5.2018 war ich beim Business Frühstück von Berlin Partner zu Gast. In der 27. Etage des Steglitzer Kreisels ging es in einer Podiumsdiskussion und beim anschließenden Netzwerktreffen um die vielen Potentiale einer Digitalisierung der Baubranche. Spannend waren vor allem die Impulse über die Zukunft des Wohnens in Smart Cities und die Einblicke in spezifische Tools wie das BIM – Building Information Modeling, mit dem sich komplexe Bauvorhaben softwarebasiert digital simulieren und optimieren lassen. Die Veranstaltung hat gezeigt, dass auch in der Baubranche in naher Zukunft ein radikaler Wandel stattfinden wird und dass sich durch Digitalisierung komplexe Bauprojekte effizienter realisieren lassen. Zum Abschluss ging es im Rahmen einer Baustellenführung auf das Dach des Kreisels, um das spektakuläre Panorama Berlins zu bestaunen.


April 2018

Rainer Zeichhardt zu Gast beim Symposium „Data Literacy Education“

Am 24.4.2018 hat die Gesellschaft für Informatik, die Heinz Nixdorf Stiftung und der Stifterverband IT-Experten, Pioniere und internationale Wissenschaftler sowie Entscheider aus deutschen Hochschulen und dem Hochschulsystem zusammengebracht, um über die aktuelle und zukünftige Bedeutung von Data Literacy zu diskutieren. Data Literacy wird dabei als die Kompetenz verstanden, Daten zu erfassen, zu analysieren, zu kuratieren und in entsprechenden Kontexten bewusst einsetzen und darstellen zu können. Besonders spannend waren dabei die Diskussionen, wie es gelingen kann, eine solche Methoden-Kompetenz zu vermitteln und zu erwerben. Die Experten waren sich sicher, dass dies nur interdisziplinär gelingen kann wie z.B. durch Kollaboration anhand konkreter Projekte in Data Hubs.

Hier finden Sie weitere Infos zu der Veranstaltung.


März 2018

Rainer Zeichhardt zu Gast bei der ersten Artificial Intelligence Conference des Aspen Instituts Deutschland

Am 14. und 15.3.2018 fand in der Berliner Landesvertretung Baden-Württemberg die erste AI Konferenz des Aspen Instituts Deutschland statt. Unter dem Motto „Humanity Disrupted: Artificial Intelligence and Changing Society“ haben Nutzer, Innovatoren, Führungskräfte, Politiker und Philosophen die wirtschaftlichen, ethischen, juristischen und demokratischen Möglichkeiten und Herausforderungen der künstlichen Intelligenz diskutiert. Eine spannende Veranstaltung mit hochrangigen internationalen Speakern mit vielen Impulsen und auch offenen Fragen zu einem Thema, das in Zukunft tiefgreifende Auswirkungen haben wird.


Februar 2018

Digital denken – ein modernes Mindset für das Management radikalen Wandels

Am 20. Februar war ich in Bad Nauheim zu Gast, um im Rahmen des Kick-Offs der Programmpräsentation 2018 des Bildungshaus Bad Nauheim einen Impulsvortrag zu halten. Im Vortrag wurde gezeigt, dass Führungskräfte im digitalen Zeitalter eine spezielle Haltung entwickeln müssen, um den radikalen Wandel durch Prinzipien wie Agilität, Fehlertoleranz und kreative Zerstörung erfolgreich zu managen. Hier finden Sie das Programm der Veranstaltung.


Neue Publikation: E-Leader, CDOs & Digital Fools – eine Führungstypologie für den digitalen Wandel

Im digitalen Zeitalter kommt den Personen eine besondere Bedeutung zu, deren anspruchsvolle Aufgabe es ist, den digitalen Wandel zu managen und dabei nicht nur Strukturen und Prozesse anzupassen, sondern auch in der Belegschaft Akzeptanz für die Digitalisierung zu schaffen, um die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens langfristig zu sichern. Digitalisierung stellt ein Querschnittsthema dar, weshalb sich aktuell verschiedene Professionen in unterschiedlichen Unternehmensbereichen mit digitalen Fragestellungen und Lösungen auseinandersetzen.

Im Rahmen meiner neuen Publikation werden ausgewählte Spezialisten identifiziert und diskutiert, die in Organisationen spezifische institutionalisierte Führungspositionen und -rollen einnehmen, um digitale Transformation direkt und indirekt zu gestalten: E-Leader, CDO, Social und Remote CEO, Influencer, Agile Evangelist, Content Manager, Online Moderator, Product Owner und Scrum Master, CIO und IT-Leiter, Programmierer, Big Data Manager und Künstliche Intelligenz. Der Beitrag schließt mit einer zusammenfassenden Systematisierung digitaler Führungstypen anhand institutionalisierter Machtbasis, Interaktionsform und digitalem Wandelpotenzial.

Der Beitrag ist erschienen im Herausgeberband Disruption und Transformation Management – Digital Leadership – Digitales Mindset – Digitale Strategie von Keuper, F./Schomann, M./Sikora, L.I./Wassef, R. im Springer Gabler Verlag. Hier gelangen Sie zur Website des Verlags.


Januar 2018 

Sales Training für Profis: Verhandeln durch Storytelling und Nudging

Ende Januar habe ich mit Key Account Managern eines führenden IT-Sicherheitsanbieters ein zweitägiges Kommunikations- und Verhandlungstraining durchgeführt. Auf dem Programm standen moderne Kommunikations- und Verhandlungstechniken wie Nudging und Storytelling, die es Account Managern ermöglichen, in Verkaufsgesprächen mit Kunden auf Augenhöhe zu kommunizieren und im Sinne eines beratungsorientierten Vertriebs langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen und zu pflegen.


Führung neu denken! Aktuelle Publikation mit Interviews, Checklisten und Impulsen von Führungskräften aus Produktion, Handwerk, Handel, Baugewerbe und Dienstleistung 

Im Nachgang zu der erfolgreichen Veranstaltung am 14.11.2017 in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg haben wir als Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation zusammen mit der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg eine Dokumentation erstellt. Mehr Praxis geht nicht: In der Publikation kommen Führungskräfte aus Produktion, Handwerk, Handel, Baugewerbe und Dienstleistung zu Wort und berichten kurz und pragmatisch darüber, wie sie die Herausforderungen der digitalen Transformation meistern. 

Die Einleitung zu der Dokumentation besteht aus einem von meinem Kollegen Prof. Dr. Thomas Thiessen geführten Interview mit mir, in dem ich ein klassisches Management- und Führungsverständnis mit einem neuen Mindset von Führung und Management vergleiche.  

Die Publikation können Sie hier gratis downloaden. 


Digital Transformation Day an der HWR

Am 19.1.2018 fand an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin der Digital Transformation Day statt. Als Teilnehmer konnte ich an vielen spannenden Sessions mitwirken und verschiedene Tools ausprobieren (z.B. zu den Themen Scrum, Design Thinking, Holokratie, Building Information Modeling). Besonders interessant waren die Gamification-Erfahrungen durch Virtual Reality Tools, die insbesondere für die moderne Personal- und Führungskräfteentwicklung erhebliche Potentiale eröffnen.


Dezember 2017

Dritter Strategieworkshop für schwäbisches IT Netzwerk

Am 19.12.2017 wurde ich zum dritten mal nach Augsburg eingeladen, um den Strategieentwicklungsprozess eines regionalen IT Netzwerks zu moderieren. Zum Jahresende ging es sowohl um einen Rückblick auf erreichte Meilensteine als auch um neue strategische Ziele für 2018. Da ich das Netzwerk ein Jahr lang begleiten durfte, konnte ich tiefe Einblicke in die Netzwerkentwicklung in Zeiten der digitalen Transformation erhalten. Besonders spannend war es, aus erster Hand zu erfahren, wie sich die IT Branche selbst im Zuge der Digitalisierung verändert: IT Anbieter müssen nicht nur für die neuen Anforderungen der IT Anwender Lösungen bieten, sondern auch proaktiv innovative Entwicklungen in der Gründerszene im Blick haben – ideale Bedingungen für produktive Synergien in einem Netzwerk.


November 2017

„Digitalisierung und Führung“ – Prof. Zeichhardt mit einer Keynote beim Wirtschaftstag in Schwarzwald-Baar-Heuberg

Am 14.11.2017 fand mit über 150 Gästen der Wirtschaftstag der Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar-Heuberg in Wehingen statt. Als Vertreter der Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation wurde ich eingeladen, um einen Impulsvortrag zum Thema „Führung im digitalen Wandel: Was ändert sich, was bleibt?“ zu halten. Anschließend wurden von meinem Kollegen Prof. Thiessen Führungskräfte mittelständischer Unternehmen aus der wirtschaftsstarken Region interviewt und ein sehr interessanter Erfahrungsaustausch angestoßen, wie Führung in Zeiten digitalen Wandels gelingen kann.  

 

 

Hier finden Sie das Programm der Veranstaltung.

Hier gibt es weitere Impressionen und Downloads zum Wirtschaftstag.


„Managing the Digital Transformation“ – Berlin Partner Jour Fixe an der Business School Berlin im Rahmen der Berlin Science Week

Am 6.11.2017 hatten wir im Rahmen der Berlin Science Week ca. 120 Gäste aus dem Berlin Partner Netzwerk – von großen Konzernen über Mittelständler bis Start-Ups – sowie verschiedene Wissenschaftsorganisationen zu Gast an der Business School Berlin. Zusammen mit Kollegen aus der Hochschulleitung und dem Berlin Partner Netzwerk habe ich den Jour Fixe Wissenschaft organisiert. Thematisch ging es um die Herausforderungen der Digitalisierung für Organisation und Management. Dem Publikum wurde ein breites Programm geboten: Nach einem Überblicksvortrag zu den aktuellen disruptiven Entwicklungen wurden in einer Fallstudie die Herausforderungen der Digitalisierung für Führungskräfte präsentiert und anschließend in einer Podiumsdiskussion mit Experten aus der Praxis erörtert. Abschließend wurde aus einer wirtschaftspsychologischen Perspektive beleuchtet, warum auch in digital dynamischen Zeiten eine Entschleunigung wichtig ist. Ein besonderes Highlight war die Einbindung von ausgewählten Absolventen und Studierenden, deren Abschlussarbeiten wir im Rahmen des Projektes Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation betreut haben. Für das informale Get Togehter haben wir so interessante Vernetzungsgespräche zwischen Digital Natives und Unternehmen anstoßen können.  

Hier finden Sie das Programm der Veranstaltung. Hier geht es zur englischsprachigen Version der Berlin Science Week 2017.


Oktober 2017

Prof. Zeichhardt als Gast bei der vierten Berliner Tansatlantik Konferenz des Aspen Instituts Deutschland  

Am 26.10.2017 fand in den Räumlichkeiten des Tagesspiegels die vierte Transatlantik Konferenz des Aspen Instituts Deutschland statt. Unter dem Titel „Die Welt in 2025 – die Rolle und Partner Deutschlands in einer Weltordnung im Wandel“ kamen renommierte internationale Experten und Entscheidungsträger zusammen, um über aktuelle politische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Herausforderungen zu diskutieren. Besonders interessant war das Expertenpanel, in dem zwei Szenarien – ein best und ein worst case – vorgestellt wurden, wie die Welt 2025 aussehen könnte. Illustriert wurden die beiden extremen Szenarien anhand von zwei fiktiven „Zeitungen aus der Zukunft“ – und haben damit zum Nachdenken angeregt. Hier finden Sie weitere Informationen.

 


August 2017

Rainer Zeichhardt im Gespräch mit Ansgar Oberholz

Für die aktuelle Ausgabe des BSP-Magazins habe ich mit Ansgar Oberholz – einem Veteran der Entrepreneur-Szene und Gründer eines der ersten Co-Working Spaces in Berlin – ein Interview geführt. Bei hervorragendem Kaffee haben wir über die Berliner Startup-Szene, Innovationen, Coworking Spaces und Tipps für Gründer gesprochen.

Hier können Sie das gesamte Interview aus dem BSP Magazin (1/2017, S. 16-19) lesen.


Juli 2017

The next big thing? Startupbootcamp Demo Day

Zehn internationale Startups aus der Transportation & Smart Energy Szene haben am 11. Juli im Rahmen des Startupbootcamp Demo Days in spektakulärer Kulisse der Classic Remise (ehemals Meilenwerk)  in Moabit um neue Investoren gepitcht. Die Geschäftsmodelle reichten von einer App für optimierte Parkplatzsuche durch künstliche Intelligenz und Big Data über ein selbstlernendes Navigationssystem bis hin zu einer Plattform für effizienten Versand. Die Veranstaltung hat erneut gezeigt, welche Bedeutung Berlin für die internationale Gründerszene hat und wie wichtig eine Plattform für Hubs, Incubatoren und Acceleratoren ist. Für einen Überblick hilft die Plattform ihub, die wir vor einem Jahr als Verein gegründet haben: http://www.ihub.berlin/


Prof. Rainer Zeichhardt als Gast beim Hoffest des Bürgermeisters

Am 4. Juli haben der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller und Berlin Partner Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Diplomatie, Kultur, Medien und Sport zum 17. Hoffest im Roten Rathaus geladen. Bei der größten und prominentesten Netzwerkveranstaltung der Stadt gab es bei schönstem Sommerwetter und kulinarischen Köstlichkeiten viele Möglichkeiten, mit interessanten Persönlichkeiten ins Gespräch zu kommen.


Juni 2017

Prof. Rainer Zeichhardt beim first tuesday des mhp Labs

Am 6. Juni war ich Gast beim sogenannten  „first tuesday“ des mhp Labs an der Spree. An jedem ersten Dienstag im Monat werden hier abends bei Barbecue und Bier in entspannter Atmosphäre Ideen ausgetauscht, und Startups bekommen eine Bühne, um in kurzen Präsentationen ihre Geschäftsmodelle vorzustellen. Es war ein inspirierender Abend mit Gesprächen u.a. zu den Themen digitale Lernplattformen, künstliche Intelligenz und Zukunft der Bildung…


Mai 2017

Prof. Rainer Zeichhardt als Gast bei der Eighth Aspen Southeast Europe Foreign Ministers’ Conference 

Am 31. Mai konnte ich mich im Rahmen der Südosteuropa Außenminister Konferenz des Aspen Instituts Deutschland in exklusiver Runde aus erster Hand von Politikern über erfolgreiche Wirtschaftsmodelle und Reformprogramme in Südosteuropa informieren. Besonders spannend war neben einer Podiumsdiskussion das Außenministerpanel, in dem Bundesaußenminister Sigmar Gabriel über die Bedeutung der Region und ihre europäische Zukunft referiert hat. Die Veranstaltung fand in der Botschaft der tschechischen Republik statt. Hier erfahren Sie mehr zu der Veranstaltung.


Prof. Rainer Zeichhardt moderiert zum zweiten mal Strategieworkshop eines IT Netzwerks in Augsburg

Am 29. Mai war ich erneut in Augsburg, um den im Dezember 2016 angestoßenen Strategieentwicklungsprozess eines IT Netzwerks in Schwaben fortzuführen. Diesmal ging es um die Konkretisierung der Bedürfnisse der bestehenden und potentiell neuen Zielgruppen des Netzwerks unter Nutzung der Persona-Technik. Die Persona Technik ermöglicht ein pragmatisches Vorgehen, um die Bedürfnisse und das Verhalten wichtiger Nutzergruppen besser zu verstehen und darauf aufbauend zielgruppenspezifische Angebote zu entwickeln und zu vermarkten. 


Prof. Rainer Zeichhardt hält Vortrag vor internationalen Führungskräften von Airbus

Am 9. Mai 2017 war ich Speaker bei der Leadership University des Luftfahrtkonzerns Airbus in Hamburg Finkenwerder, um im Rahmen des internationalen Führungskräfte-Entwicklungsprogramms vor über 100 Führungskräften am Standort Hamburg mit Liveschaltung nach Toulouse, Paris, München, Moskau und Madrid einen „U-Talk“ zum Thema „Digital Transformation – Rethinking Organizations and Leadership Behavior“ zu halten. Anschließend wurden die Herausforderungen eines neuen Führungsverständnisses für die digitale Transformation mit Führungskräften an allen Standorten per Videokonferenz diskutiert. Besonders spannend waren diesmal für mich – nach den vielen Workshops mit KMU – die Einsichten in eine sehr komplexe internationale Konzernstruktur. Dabei hat sich gezeigt, dass die grundsätzlichen Herausforderungen der Digitalisierung für Führungskräfte von KMU und Großunternehmen sehr ähnlich sind.


April 2017

Messen, Kongresse, Networking rund um Themen der Digitalisierung

Der April stand ganz im Zeichen spannender Veranstaltungen, bei denen ich die Möglichkeit hatte, mich mit vielen hochkarätigen Experten über aktuelle Trends der Digitalisierung auszutauschen: Bei der VIZIONS by Zalando am 20.4.17 in Berlin waren vor allem die big player der internationalen Online-Plattform-Szene zu Gast, die in vielen Panels Einblicke in verschiedene Digitaltrends gegeben haben: von künstlicher Intelligenz über Influencer Marketing bis hin zu den nächsten „Killer Apps“. Auf der Messe Personal Nord am 25.4.17 in Hamburg hat vor allem das Thema Arbeit 4.0 dominiert, und bei der weltgrößten Industriemesse HMI in Hannover hat sich alles um Robotic und Industrie 4.0 gedreht. Besonders beeindruckt hat mich dort eine Führung am 26.4.17 in der Robotic Academy des digitalen Kompetenzzentrums Hannover, wo man plastisch die Prinzipien der Industrie 4.0 anhand einer Modellfabrik selbst erleben konnte.


März 2017

Konzeption und Durchführung eines zweitägigen Führungskräftetrainings in Springe

Vom 22. – 23. März 2017 war ich als Trainer mit 16 Führungskräften eines deutschlandweit agierenden Bildungsträgers am Seminarort Springe, um wichtige Skills des Konfliktmanagements und der Teamführung zu trainieren. Auf dem Programm standen Führungs- und Konfliktstiltests, Übungen und Szenarien, Videoanalysen und eine kreativ-metaphorische Reflexionsübung mit Legosteinen, die bei den Teilnehmern zu Flowerleben und spannenden Einsichten geführt hat.


Keynote beim Digitalen Zentrum Schwaben in Aichach-Friedberg

Am 16. März 2017 fand im Landratsamt in Aichach die Veranstaltung „Wirtschaft im Dialog: Wie mache ich mein Unternehmen digital erfolgreich?“ des Digitalen Zentrums Schwaben statt. Die Initiative unterstützt Gründerzentren, Netzwerkaktivitäten und Unternehmensneugründungen im Bereich Digitalisierung. Mein Vortrag zum Thema „Digitale Chancen nutzen – Veränderungen erfolgreich gestalten“ war der Auftakt eines produktiven Erfahrungsaustauschs.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier; einen kurzen Pressebericht hier.


Referentenschulung für das digitale Kompetenzzentrum Chemnitz

Am 15. März 2017 war ich im Auftrag der Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation in Chemnitz zu Gast, um mit dem Team des Kompetenzzentrums Chemnitz einen Workshop  durchzuführen. Ziel der Veranstaltung war es, die Zielgruppe digitaler Unterstützerleistungen aus dem Mittelstand besser zu verstehen. In den Räumen des Projekthauses METEOR der TU Chemnitz habe ich mit den Teilnehmern auf Basis von vier unterschiedlichen Digitalisierungstypen die Personatechnik angewendet: Im Ergebnis wurden Prototypen entwickelt, die dazu beitragen können, zukünftige Angebotsleistungen konkret an den spezifischen Zielgruppen auszurichten. Das Programm finden Sie hier.


Februar 2017

digital_real Konferenz in Trebur

Zum dritten Mal fand die Konferenz digital _real statt – diesmal in Trebur. In den Räumlichkeiten des Unternehmens Fischmaster trafen sich am 9. Februar 2017 Unternehmerinnen und Unternehmer der Region, um sich über best practice Fälle der Digitalisierung auszutauschen. Ich war mit einem Vortrag vertreten zum Thema: „Digitale Transformation im O-Ton des Mittelstands- Stolpersteine und Lösungsansätze“.

 


Januar 2017

BITS UND BYTES – Erstes Digitalisierungsevent für Familienunternehmer

Am 26.01.2017 war der Verband DIE FAMILIENUNTERNEHMER und DIE JUNGEN UNTERNEHMER zu Gast an der BSP. In einer besonderen Veranstaltung haben wir im Rahmen eines gemeinsamen Events die Herausforderungen der Digitalisierung speziell für Familienunternehmen diskutiert. Das Thema E-Leadership habe ich für diesen Anlass auf die Besonderheiten von Familienunternehmen erweitert, wie z.B. potentielle Konfliktfelder zwischen Tradition und Moderne sowie Generationskonflikte bei der Nachfolge zwischen Digital Natives und Digital Immigrants.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier.


Dezember 2016

Berlin – Münster – Augsburg: Workshops und Vorträge zum digitalen Wandel

Auch die letzten Wochen vor Jahreswechsel standen noch einmal ganz im Zeichen des hochaktuellen Themas Digitalisierung.

Zusammen mit Kolleginnen und Kollegen der Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation stand am 6.12. ein Transformationsworkshop für einen Berliner Energieversorger auf dem Programm, um klein- und mittelständische Kooperationsbetriebe für die Digitalisierung zu sensibilisieren und deren Wettbewerbsfähigkeit in der Zukunft zu sichern.

Am 8.12. wurde ich als Speaker nach Münster eingeladen, um beim 2. Innovationsforum vom Münsterland e.V. unter dem Motto „digital take-off“ die Herausforderungen der Digitalisierung für Führungskräfte und Mitarbeiter zu diskutieren. Hier finden Sie weitere Informationen.

Am 12.12. ging es nach Augsburg, um einen Workshop für ein IT- und Technologie-Netzwerk in Schwaben zu moderieren. Ziel der mehrstündigen Veranstaltung war es, gemeinsam mit den Teilnehmern Strategien zu hinterfragen und weiterzuentwickeln, um die bisher sehr positive Netzwerkentwicklung auch im Kontext der digitalen Transformation weiterhin zu unterstützen.


Image Video der Business School Berlin online

Hier können Sie sich einen visuellen Eindruck von der Business School Berlin machen, an der ich seit Gründung als Professor für Betriebswirtschaftslehre lehre und forsche.


November 2016

Neue Publikation zum Innovationsmanagement klein und mittelständischer Unternehmen

In einer aktuellen Publikation über das Unternehmen Thonet GmbH zeige ich zusammen mit meinem Kollegen Prof. Dr. Andreas Braun und der ehemaligen BSP-Studentin Solveig Aring, wie KMU erfolgreiches Innovationsmanagement betreiben. Vor etwas mehr als drei Jahren hat der Luxus-Möbelhersteller Thonet, der auf eine fast 200jährige Geschichte in der Herstellung hochwertiger Holz- und Stahlmöbel zurückblicken kann, seinen Innovationsprozess neu strukturiert und damit seine Innovationsfähigkeit grundlegend gesteigert. Der Innovationsprozess wurde in seinem Design klar strukturiert und organisiert. Verantwortlichkeiten wurden zugewiesen sowie Entscheidungswege transparent und nachvollziehbar gestaltet. Auf diese Weise ist die Zahl neuer, auf dem Markt erfolgreicher Thonet-Produkte in den vergangenen zwei Jahren um 200 Prozent gestiegen.

Der Artikel zum Best-Practice Beispiel Thonet ist in Zeitschrift „Ideen- und Innovationsmanagement“ erschienen.

Braun, A.; Zeichhardt; R.; Aring, S. (2016): Thonet: Innovatives Design – nicht nur bei Möbeln, auch bei Prozessen. In: Ideen- und Innovationsmanagement. Zeitschrift für Vorschlagswesen und Verbesserungsprozesse, 42. Jg., S. 155-158.


Oktober 2016

Professor Zeichhardt mit einem Vortrag bei der 7. Cloud-Konferenz im Technologiezentrum Augsburg

Am 19.10.2016 fand in Augsburg die 7. Cloud Konferenz statt, bei der sich verschiedene IT-Experten sowohl aus Mittelstand als auch aus Großunternehmen über aktuelle Themen der digitalen Transformation ausgetauscht haben. Im Rahmen der Konferenz habe ich einen Vortrag zum Thema „Veränderungsmanagement 4.0 – digitale Transformation im O-Ton des Mittelstands“ gehalten. Ausgehend von „O-Tönen“ von Praktikern aus KMU wurden exemplarisch Hoffnungen und Sorgen im Zusammenhang mit der Digitalisierung aufgezeigt und anhand einer Typologisierung diskutiert, wie unterschiedlich Führungskräfte mit dieser Ambivalenz umgehen können.

zeichhardt_cloud_augsburg

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


September 2016

Leitfaden „E-Leadership“ zum freien Download: Leitlinien für Führungskräfte in Zeiten des digitalen Wandels.

Im Rahmen meiner Aktivitäten in der vom BMWi geförderten Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation habe ich die wichtigsten Ergebnisse aus meiner Forschung und Beratung zum E-Leadership als Leitfaden publiziert. Ausgehend von einer Fallstudie werden acht Leitlinien für erfolgreiche Führung in Zeiten des digitalen Wandels präsentiert. Der Leitfaden enthält zudem einen Glossar sowie umfangreiche Informationen zu den Aufgabenbereichen der Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation.

Der Leitfaden kann gratis auf der Website Mittelstand Digital des BMWi heruntergeladen werden. Hier geht es zum Download.

 leifaden-e-leadership-cover


digital_real / Chancen der Digitalisierung nutzen / Veränderungen gestalten – Konferenz in Neumünster

Nach der erfolgreichen Konferenz im Mai 2016 in Potsdam fand die zweite Veranstaltung digital_real am 22. September 2016 in Neumünster statt. Auf dem Betriebsgelände des Unternehmens oerlikon neumag wurden wichtige Themen der Digitalisierung für den Mittelstand diskutiert. Prof. Zeichhardt war auch diesmal mit einem Vortrag zum Thema „Führung 4.0“ dabei. Ausgehend von einer Fallstudie aus der Praxis wurden Leitlinien abgeleitet, die Führungskräfte dabei unterstützen können, die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu meistern.

Das Programm finden Sie hier

Die Fallstudie und die Leitlinien finden Sie in dem aktuellen Leitfaden für Führungskräfte in Zeiten des digitalen Wandels, den Prof. Zeichhardt für die Mittelstand 4.0 Agentur Kommunikation erstellt hat. Hier geht es zum Download.


August 2016

Neue Publikation zum Thema „Digitale Transformation“ im Schwerpunktheft „Kreative Zerstörung 4.0“ der Wirtschaftspolitischen Blätter

Die neue Ausgabe der Wirtschaftspolitischen Blätter aus Österreich widmet sich der „kreativen Zerstörung“ – einem Phänomen, das Schumpeter schon vor über 70 Jahren geprägt hat, das aber im aktuellen Zeitalter der digitalen Revolution mehr denn je Gültigkeit besitzt. Prof. Zeichhardt wurde als Experte für E-Leadership dazu eingeladen, an dem Sammelband mitzuwirken.

Im Rahmen des Beitrags wird gezeigt, dass in einem digitalen Zeitalter ein erweitertes Organisations- und Führungsverständnis notwendig ist. Dabei werden u.a. folgende aktuelle Themen diskutiert: Managementprinzipien der Agilität und Selbstorganisation, digitaler Kulturwandel, neue digitale Führungstypen wie CDOs und E-Leader, Führung durch Maschinen mit künstlicher Intelligenz. Der Beitrag schließt mit konkreten Leitlinien für ein digitales Transformationsmanagement in der Praxis.

Zeichhardt, R. (2016): Digitale Transformation – Organisationen und Führung anders denken?!, Kreative Zerstörung 4.0, Wirtschaftspolitische Blätter 2/2016, S. 399-413.


Mai 2016

Konferenz digital_real in Potsdam: Prof. Dr. Rainer Zeichhardt ist mit einem Vortrag zum Thema „Führung 4.0“ dabei 

Viele Mittelständler haben das aktuelle Thema Digitalisierung zwar schon als wichtg erkannt, wissen aber noch nicht, wie der digitale Wandel konkret gelingen kann. Am 19.05.16 fand in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam der Kongress „digital_real“ statt. Praktiker konnten hier mit Experten diskutieren, wie  Chancen der Digitalisierung im Mittelstand genutzt und Veränderungen konkret gestaltet werden können. Das Vortragsprogramm finden Sie hier.


Prof. Dr. Rainer Zeichhardt ist Mitglied der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation

Die Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation unterstützt Multiplikatoren und Unternehmen bundesweit bei der Gestaltung des digitalen Wandels. Sie bietet Workshops, Informationsveranstaltungen und Publikationen zu Trends und praktischen Anwendungen der Digitalisierung. Die Leitung des Konsortiums hat die private, staatlich anerkannte Managementhochschule BSP Business School Berlin.

Prof. Dr. Rainer Zeichhardt wirkt in den nächsten drei Jahren als Experte für E-Leadership und digitale Transformation im Rahmen der Mittelstand 4.0-Agentur mit.

Weitere Informationen finden Sie hier.


April 2016

Prof. Dr. Rainer Zeichhardt mit zwei Vorträgen auf der weltweit wichtigsten Industriemesse in Hannover.

Im Rahmen der Hannover Messe HMI habe ich am 27. und 28. April als Speaker Einblicke zu den aktuellen Themen digitale Transformation und E-Leadership gegeben:

Der erste Vortrag fand am 27. April 2016 um 13 Uhr am Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie statt: E-Leadership – Ein neues Führungsverständnis für das digitale Zeitalter / E-Leadership – New Leadership Approach for the Digital Age

HMI 2016 Mittelstand 40 Zeichhardt

Der zweite Vortrag fand am 28. April um 15.30 Uhr im Rahmen der Digital Factory 2016 am „pop up lab“-Stand von Berlin Partner statt. Im Rahmen des Vortrags ging es um das Thema Digital Transformation – Rethinking Organizations and Leadership Behavior.
Hier geht es zum Vortragsprogramm.

HMI 2016 Berlin Partner Zeichhardt


April 2016

Ich freue mich über das breite Netzwerk und die guten persönlichen Kontakte zu so vielen kompetenten Kollegen, Geschäftspartnern und Kunden sowie ehemaligen Studierenden!

 Xing Netzwerk


März 2016

Prof. Dr. Rainer Zeichhardt ist Wissenschafts-Botschafter der Brain City Berlin.

Berlins Wissenschaftslandschaft ist einzigartig: Universitäten, Hochschulen, forschende Unternehmen aller Disziplinen schaffen eine herausragende internationale Forschungsatmosphäre. Seit März 2016 hat Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie
gemeinsam mit dem Netzwerk der Berlin-Partner Wissenschaft die Kampagne Brain City ins Leben gerufen, um die Personen hinter den wissenschaftlichen und unternehmerischen Erfolgen zu zeigen und Wissenschaft als wesentlichen Teil der Marke Berlin sichtbar zu machen und für die Hauptstadt zu werben.

Rainer Zeichhardt ist einer der ersten Botschafter der Kampagne. Hier geht es zum Botschafter-Profil.

 
160304_Header_Facebook_Braincityneutral
 

Februar 2016

… eine weitere neue Publikation zu dem aktuellen Thema „E-Leadership“ mit vielen Praxisbeispielen!

Ergänzend zu meiner Veröffentlichung zum Thema „E-Leadership“ aus dem Oktober 2015 ist im Februar 2016 ein weiterer Beitrag zu dem hochaktuellen Thema im Springer Verlag erschienen. In dieser Publikation werden verschiedene Mini-Cases und Erfahrungsberichte aus der Praxis zur digitalen Mediennutzung von Führungskräften und Mitarbeitern präsentiert, um Spannungsfelder eines E-Leaderships zu illustrieren und kritisch zu diskutieren. Abschließend wird eine Checkliste für die Optimierung eines E-Leaderships in der Praxis präsentiert. 

Zeichhardt, R. (2016): E-Leadership – Praxisfälle zur Führung in digitalen Kontexten, in: Eberhardt, D. (Hrsg.): Vielfalt führen, Berlin/Heidelberg: Springer-Verlag, S. 115-125.

Auf der Website des Springer Verlags finden Sie einen Abstract und eine Downloadmöglichkeit.


Januar 2016

In dem englischsprachigen Lehrbuch „Managing Inter-Organizational Relations – Debates and Cases“ habe ich eine Case Study unter dem Titel „One week in the life of a boundary spanner“ veröffentlicht. In der Fallstudie werden die Herausforderungen aufgezeigt, mit denen Personen konfrontiert sind, die ohne formale Machtbasis organisationsübergreifende Führungsaufgaben übernehmen.

Der Fall wird in internationalen Management-Masterprogrammen eingesetzt und ist ab dem Sommersemester auch Bestandteil des Moduls „Leadership & Coaching“ im Master Business Administration an der BSP.

Das Fallstudienwerk wird von Prof. Dr. Jörg Sydow (FU Berlin), Prof. Dr. Elke Schüssler (FU Berlin) und Prof. Dr. Gordon Müller-Seitz (TU Kaiserslautern) herausgegeben und ist im Palgrave Verlag erschienen.

Hier geht es zu der Verlagsseite und diversen weiteren Materialien und Teaching Notes zu dem Fall.


November 2015

Experts opinion bei innovation hub berlin: Innovationsmanagement – schöpferische Zerstörung für gesellschaftlichen Wandel

In einem Blogbeitrag auf „innovation hub berlin“ setze ich mich mit dem vieldeutigen Phänomen „Innovation“ auseinander. Neben einer Systematisierung des oft schillernden Begriffs wird die ökonomische und soziale Bedeutung eines Innovationsmanagements aufgezeigt, das den Status Quo auch dann in Frage stellt, wenn Routine bestens funktioniert. Um Neues zu schaffen, müssen schließlich oft etablierte Bezugsrahmen zerstört werden.

Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.


Oktober 2015

Neue Publikation zum Thema E-Leadership

In meiner aktuellen Publikation werden anhand verschiedener Beispiele aus der Praxis die Herausforderungen für Führung auf verschiedenen Ebenen durch digitale Transformationsprozesse in Organisationen diskutiert. Auf Basis der Diskussion wird eine Checkliste mit Leitlinien für ein E-Leadership präsentiert, um digitale Führung in der Unternehmenspraxis erfolgreicher zu gestalten.

Zeichhardt, R. (2015): E-Leadership – Führung und Leistungssteigerung in digitalen Kontexten, in: Künzel, H. (Hrsg.): Erfolgsfaktor Performance Management – Leistungsbereitschaft einer aufgeklärten Generation, Wiesbaden, S. 125-140.

Auf der Website des Springer Gabler Verlags finden Síe einen Abstract und eine Downloadmöglichkeit.


September 2015

Deutsche Bahn gewinnt Corporate Startup Award 2015 – und eine von mir betreute Masterstudentin der BSP ist mit dabei!

Was können Großunternehmen und Startups voneinander lernen? Wie lassen sich Innovationspotentiale und moderne Tools aus der Gründerszene auch in Konzernstrukturen umsetzen?
Heidi Wegner aus dem Master-Studiengang „Personal- und Organisationsentwicklung“ hat sich im Rahmen ihrer Thesis mit diesen aktuellen Fragen anhand eines spannenden Praxisfalls – der „Startup Safari“ der Deutschen Bahn – beschäftigt.

Bei der „Startup Safari“ handelt es sich um ein neues Personalentwicklungsprogramm der Deutschen Bahn, das es Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ermöglicht, für eine Woche in einem Startup zu hospitieren und begleitende Workshops zu Innovationsthemen zu besuchen. Ziel des Programms ist es, dass die Teilnehmerinnern und Teilnehmer spezifische Startup-Kultur live erleben und ihre Erfahrungen anschließend als Intrapreneure im Konzern integrieren können. Heidi Wegner hat die Startup-Safari im Rahmen ihrer Thesis wissenschaftlich begleitet. Betreut wurde die Arbeit von Frau Stefanie Brickwede aus dem Vorstandsressort Technik und Umwelt der Deutschen Bahn und Prof. Dr. Rainer Zeichhardt von der Business School Berlin. Dass das Thema nicht nur wissenschaftlich, sondern auch in der Corporate-Praxis hoch relevant ist, zeigt sich daran, dass die Startup Safari mit dem diesjährigen Corporate Startup Award als „bestes Corporate Entrepreneurship“ prämiert wurde.


Juli 2015

Gastprofessur an der St. Ambrose University in Davenport, USA

Auf Einladung des College of Business der im Jahre 1884 gegründeten St. Ambrose University habe ich im Juli 2015 einen einmonatigen Lehr- und Forschungsaufenthalt in den USA verbracht.

Als Gastprofessor habe ich im „Master of Organizational Leadership“ das Modul „Special Topics in Leadership“ unterrichtet. Schwerpunkte des Moduls waren neben „Intercultural Leadership-Themen“ meine aktuellen Forschungs- und Beratungsbereiche wie z.B. Leadership OTB (outside the box), Leadership in Networks and Clusters und E-Leadership.

zeichhardt St ambrose

Im Rahmen der Gastprofessur konnte ich mit engagierten Masterstudierenden (z.B. vom Weltmarktführer für Landtechnik John Deere) zusammenarbeiten und mich mit dem Fachkollegium des MOL-Programms über aktuelle Themen der Leadership-Forschung austauschen. An der St. Ambrose University wird z.B. das Konzept „Servant Leadership“ untersucht – ein moderner Ansatz, der Führung als eine besondere Form des Mitarbeitercoachings versteht.

Außerdem gab es bei diversen gesellschaftlichen Veranstaltungen die Möglichkeit, interessante internationale Praxiskontakte zu knüpfen wie z.B. beim PGA-Golfturnier John Deere Classic oder dem BIX 7 Road Race in Davenport.


Mai 2015

Checkliste „Erfolgreiche virtuelle Interaktion“ zum Download.

Auf Basis meiner verschiedenen Publikationen und Vorträge zu den Themen „virtuelle Kommunikation“ und „E-Leadership“ habe ich eine Checkliste mit „Goldenen Regeln“ abgeleitet, deren Berücksichtigung dazu beitragen kann, die virtuelle Interaktion in der Unternehmenspraxis zu verbessern. [gratis Download hier]

Checkliste virtuellle Interaktion_Zeichhardt


April 2015

Erfolgreiche Führung in digitalen Kontexten –  Vortrag beim eBusiness Lotsen Schwaben in Gersthofen

Am 29.04.2015 wurde ich als Speaker nach Gersthofen bei Augsburg eingeladen, um im Rahmen des ersten Unternehmerdialogs mit einem Vortrag über die aktuellen Herausforderungen für Führungskräfte durch die zunehmende Digitalisierung zu informieren. Beim anschließenden Dialog mit hochrangigen Unternehmensvertretern aus Bayern und Baden Württemberg (z.B. Daimler AG, Lechwerke, HILTI, DB Schenker, regionale Anwaltskanzleien und erfolgreiche Start-ups) hat sich erneut gezeigt, dass Führungskräfte mehr denn je über eine spezielle  E-Leadership-Kompetenz verfügen müssen, um auch in digitalen Kontexten erfolgreich führen und agieren zu können.

Weitere Infos: 

Pressebericht zur Veranstaltung bei aitiraum.de

Flyer und Programm der Veranstaltung

Prof.Dr.Zeichhardt_Gersthofen


März 2015

Geschäftsmodelle mit Zukunft – Ein Workshop für IT-Unternehmen

Was sind Geschäftsmodelle? Wann sind Geschäftsmodelle erfolgreich? Welche modernen Tools lassen sich für eine Innovierung von Geschäftsmodellen in der Praxis anwenden? Diese Fragen habe ich am 23.03.2015 gemeinsam mit Kollegen von der BSP und ISV Consulting sowie Mitgliedern des Interessenverbands für Unternehmen der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg SIBB diskutiert. Anhand einer Fallstudie aus der Praxis sowie durch einen moderierten Workshop konnten die Teilnehmer wichtige Einblicke in ihre eigenen Geschäftsmodelle bekommen [hier mehr erfahren]

SibbMärz15_HP

 

E-Leadership – Prof. Dr. Rainer Zeichhardt auf der CeBIT 2015 in Hannover

Auf dem Podium „Mittelstand Digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie fand am 18.03.2015 die Key Session „Mobile Arbeit und virtuelle Kooperation“ statt. Dort habe ich einen Vortrag über die Herausforderungen von Führung in virtuellen Kontexten gehalten und mit Experten aus Forschung und Praxis diskutiert.

Zeichhardt_CeBIT


November 2014

NeuroLeadership – Was können Manager von der Hirnforschung lernen?

Prof. Dr. Peter Mohr von der Freien Universität Berlin war am 28. November 2014 in meinem Modul „Leadership“ im Master of Business Administration an der BSP zu Gast. Gemeinsam haben wir in einem Workshop unseren neuen Ansatz „NeuroBehavioral Leadership“ vorgestellt. Dabei haben wir uns u.a. mit folgenden Fragen auseinandergesetzt: Welche Aussage hat ein Gehirnbild? Welche Möglichkeiten und Grenzen ergeben sich durch Erkenntnisse der Hirnforschung für die Managementforschung und -praxis? Wie verarbeiten Menschen  rationale und emotionale Entscheidungsprozesse? Warum trauen wir Expertenmeinungen?

image

 

Leadership 2.0 – Personalführung in virtuellen Kontexten“ –  Vortrag beim eBusiness Gipfel 2014 an der IHK Potsdam

image

Im Rahmen des „eBusiness Gipfels 2014“ habe ich am 18. November 2014 mit Experten und Praktikern wichtige Herausforderungen für erfolgreiche Führung in digitalen Kontexten diskutiert.


Oktober 2014

Management and Punk – Business Outside the Box!

In meiner aktuellen Publikation präsentiere ich einen innovativen Managementansatz, der dazu beitragen kann, einen festgefahrenen Status quo auf Organisations- und Beziehungsebene aufzubrechen und Organisationsmitglieder zum kreativen Umdenken und zum Perspektivwechsel zu verhelfen.  [hier mehr erfahren]


August 2014

Einwöchiges Managementtraining für Studierende der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Zusammen mit Prof. Dr. Tobias Braun von der HWR Berlin habe ich im Rahmen der Management-Akademie der Studienstiftung des Deutschen Volkes in Koppelsberg ein einwöchiges Managementtraining für Nachwuchsführungskräfte zu den Themen „Komplexität, Konflikt, Kommunikation“ angeboten.

Das Programm des Workshops finden Sie hier.

Humor als Managementkompetenz – Abendvortrag bei der Management-Akademie in Koppelsberg

Traditionell werden im Rahmen der Managementakademien der Studienstiftung des Deutschen Volkes Abendvorträge zu interdisziplinären Themen gehalten. In diesem Jahr war ich eingeladen, um vor 120 Studienstiftlern einen Vortrag zum Thema „Humor als Managementkompetenz“ zu halten. Anhand vieler Beispiele habe ich gezeigt, welche Funktionen die komischen Grundhaltungen Humor, Ironie, Sarkasmus und Zynismus ebenso wie das Lachen und Lächeln im Berufskontext haben können.


Juli 2014

Im Juli 2014 war Prof. Randy Richards von der St. Ambrose University, USA an der BSP Business School Berlin zu Gast. Passend zur Fußball WM in Brasilien haben wir in einem Interview diskutiert, was Führung und Fußball gemeinsam haben.

„Soccer and Leadership“ Interview with Prof. Randy Richards and Prof. Zeichhardt at Business School Berlin, scienceTV.


26. Oktober 2013 – Ganztägiger Workshop zum Thema „Erfolgreiche Kommunikation mit Mitarbeitern und Kunden“ in Kooperation mit der IHK Potsdam, dem Technologie- und Gründerzentrum und den Wirtschaftsjunioren in Neuruppin.

Zeichhardt_Wirtschaftsjunioren_13

Im Zentrum des Workshops stand eine der wichtigsten Schlüsselqualifikation von Führungskräften: Hohe Kommunikationsfähigkeit ist Voraussetzung sowohl für ökonomischen Erfolg als auch für persönliche Interessenrealisierung und gute Beziehungen zu Mitarbeitern und Kunden. Im Rahmen des Workshops habe ich zusammen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern anhand konkreter praktischer Beispiele und Übungen Erfolgsfaktoren der Kommunikation herausgearbeitet und trainiert, um in der Unternehmenspraxis noch effizienter kommunizieren zu können.


März 2013

Digitale Kommunikation und Führung 

Im Rahmen des Themen-Abends „Management in der digitalen (Unternehmens-) Wirklichkeit“ in Kooperation mit dem Berufsverband für Fach- und Führungskräfte „DIE FÜHRUNGSKRÄFTE“ habe ich am 31.03.13 an der BSP mit Führungskräften aus der Praxis die Herausforderungen digitaler Kommunikation für deren Organisationsalltag diskutiert. [hier mehr erfahren]

image